Mein Praktikum bei apetito UK

img

Dank der apetito AG konnte ich von Ende August 2018 bis Ende Oktober 2018 ein Praktikum bei der englischen Tochtergesellschaft apetito UK absolvieren. Insgesamt kann ich sagen, dass es eine tolle Zeit war.

Am Sonntag, dem 29.Juli 2018 bin ich in London gelandet und von dort aus nach Bristol gefahren. Zunächst einmal war es ein komisches Gefühl alleine in einem fremden Land und einer fremden Stadt zu sein, in der man niemanden kennt. Allerdings wurde ich in meiner WG direkt sehr nett begrüßt. Mein Mitbewohner hat mir am ersten Abend bereits etwas die Stadt gezeigt. In den ersten vier Wochen bin ich dann zu verschiedenen Meet Ups gegangen, um neue Leute treffen. Der große Vorteil an diesen Meet Ups war, dass die meisten dort ebenfalls neu in der Stadt waren und man so sehr gut und schnell neue Freundschaften schließen konnte. Außerdem hatte ich auch das Glück in der Nähe der University of Bristol zu leben, wodurch ich ebenfalls viele internationale Studenten kennen lernen konnte. Insgesamt hat mir das Leben in Bristol sehr gut gefallen. Es hat super viel Spaß gemacht sich mit anderen Internationalen austauschen. Außerdem hat es mir sehr viel Spaß gemacht die englische Kultur besser kennenzulernen. Dazu hatte ich durch mein Unternehmen, in dem alle sehr aufgeschlossen waren, sehr viele Möglichkeiten. Nach der Arbeit habe ich mich auch hin und wieder noch mit meinen Arbeitskollegen auf ein paar Bier getroffen. Besonders aufgefallen ist mir dabei, dass die Engländer insgesamt sehr freundlich sind. Da ich in Bristol und auch an der Arbeit sehr viele tolle Freunde gewonnen habe, ist mir der Abschied aus Bristol am Ende sehr schwer gefallen. An meinem letzten Abend hatte ich auch noch eine tolle Abschiedsparty.

Hinsichtlich meines Arbeitslebens lässt sich sagen, dass ich sofort von allen Arbeitskollegen sehr gut aufgenommen wurde. Trotz einer anfänglich bestehenden Sprachbarriere habe ich mich immer besser in das Team integrieren können und abschließend auch definitiv einige gute Freunde finden können. Insgesamt habe ich festgestellt, dass die Engländer auch im täglichen Arbeitsleben immer sehr freundlich sind. Außerdem spielt eine gute Beziehung zu den Kollegen und Geschäftspartnern im englischen Geschäftsleben eine sehr große Rolle. Meine Zeit bei hat apetito mit zwei Einführungswochen begonnen. Dies hat mir sehr geholfen, die Prozesse im Unternehmen und vor allem auch die Produkte schnell kennenzulernen. Tätig war ich während meiner Zeit vor Ort in dem Marketing Bereich HealthCare, dieser war für die Verpflegung der Krankenhäuser zuständig. Dabei habe ich insgesamt sehr viel lernen können. Zum einen wurde ich von meinem Manager in viele verschiedene Meetings mitgenommen. Zum anderen habe ich viele vielfältige Aufgaben bekommen.

Besonders positiv wird mir abschließend die tolle Stimmung innerhalb der Abteilung in Erinnerung bleiben, sowie die vielen tollen Dinge, die ich mit meinen Freunden in Bristol erleben durfte. Zum Beispiel bin ich mit einigen Freunden nach Cornwall und London gereist. Außerdem haben sich meine Sprachkenntnisse während des Aufenthaltes deutlich verbessert. Dies ist mir besonders aufgefallen, da ich zu Beginn meiner Zeit Probleme hatte die Engländer zu verstehen, diese Probleme waren am Ende so gut wie komplett verschwunden. Abschließend kann ich sagen, dass meine Zeit in England zu einer der besten Erlebnisse meines Lebens gehört und ich jederzeit wieder hingehen würde.