Mein Auslandspraktikum in Sevilla, Spanien

Ich habe mein Praktikum in der wunderschönen Stadt Sevilla absolviert und habe die Zeit dort sehr genossen.

Mein Praktikum begann am 03.06.2019, eine eigentlich eher undankbare Zeit zum arbeiten im Süden Spaniens, da das Thermometer bei meiner Ankunft bereits 40 Grad anzeigte. Trotz der enormen Hitze, habe ich mich schnell an das Klima gewöhnt und konnte meinen Aufenthalt in Spanien genießen.

Ich wohnte mitten in Sevilla in einer WG, mit zwei weiteren Praktikanten, mit denen ich mich auf Anhieb gut verstand. Diese zeigten mir direkt nach meiner Ankunft schon einige Teile der Stadt und erleichterten mir die Eingewöhnung enorm.

Ich arbeitete in der „Flamenco Agency“. Eine Agentur, welche sich darauf spezialisiert hat, den Flamenco weltweit zu etablieren. Mein Aufgabengebiet umfasste sowohl das Übersetzen von Texten und verfassen von E-Mails, als auch den Austausch mit den weltweiten Kunden. Außerdem arbeitete ich eng mit dem Marketing zusammen, welches mir ermöglichte, einige Prospekte/Kataloge mit zu gestalten.
Die Arbeit in Sevilla hat mir sehr viel Spaß gemacht und würde es immer wieder tun.

Aber nicht nur die Arbeit in Sevilla hat mir sehr gefallen. An den Wochenenden und nach meiner Arbeit, war noch genug Zeit, die Stadt zu erkunden und einige Sehenswürdigkeiten zu bestaunen, von denen es in Sevilla genug gab.
Aber auch die Städte in der Umgebung, waren einfach und schnell mit der Bahn oder dem Bus zu erreichen und so habe ich auch Cádiz und weitere Städte, direkt am Meer, erkunden können.

Abschließend kann man sagen, dass durch dieses Praktikum nicht nur meine Sprachlichen Fähigkeiten positiv verbessert wurden, sondern auch, dass ich viel Selbständiger geworden bin, was mir in meinem Alltag hier in Deutschland sehr zugute kommt.

Ich vermisse jetzt schon, die sommerlichen Nächte Spaniens mit den Tapas und dem Sangria und werde diese Stadt auf jeden Fall nicht das letzte Mal besucht haben.