AUSLANDSPROJEKTE

UND AUSLANDSQUALIFIZIERUNG

...

Die Europäische Union fördert im Rahmen des Programmes Erasmus Plus Auslandspraktika für junge Fachkräfte und Auszubildende sowie Unternehmerreisen (wenn eine Kooperationsvereinbarung zur Zusammenarbeit abgeschlossen wurde) für Ausbilder aller Branchen in das europäische Ausland.

Neben Gruppenreisen sind auch individuelle Reisen möglich. Das Praktikum wird in einem Betrieb, der dem Ausbildungsberuf entspricht, absolviert. Die Aufenthaltsdauer kann flexibel gestaltet werden: ab 2 Wochen bis maximal 10 Monate. Das Praktikum ist Bestandteil der Ausbildung. Jeder Teilnehmer erhält als Nachsweis einen Euro-Pass.

Online Info Veranstaltung – Förderung Auslandsaufenthalte in Europa für Auszubildende, Berufsfachschüler, duale Studenten

Auszubildende, Berufsfachschüler oder duale Studenten, die ihren Aufenthalt bereits organisiert haben und eine Förderung suchen, können sich online über die Möglichkeiten informieren.
Interessierte, die Unterstützung bei der Organisation ihrer Aufenthalte benötigen, erhalten Informationen zu den Projekten und Aktivitäten des Europäischen Bildungsverbundes.

Termine: sind der Homepage der nationalen Agentur zu entnehmen

Leitfaden zur Vorbereitung auf ein Auslandspraktikum

Download Leitfaden

Auslandserfahrungen teilen und begeistern / Erasmus+-Botschafter/-in werden und sich als EuroApprentice bewerben
Die Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung informiert:

Kennen Sie schon das Netzwerk der EuroApprentices?

EuroApprentices sind Auszubildende, die während ihrer Berufsausbildung einen Auslandsaufenthalt über das Programm Erasmus+ absolviert haben. Sie berichten anderen Auszubildenden von ihren Auslandserfahrungen und motivieren sie, während der Berufsausbildung den Schritt ins Ausland zu wagen. Gerade in diesen Zeiten sind die jungen Botschafter/-innen für Auslandsaufenthalte in der Berufsausbildung besonders wichtig.

Wir freuen uns, wenn sich Teilnehmer/-innen Ihrer Erasmus+-Projekte als EuroApprentice engagieren möchten und wenn Sie diese Informationen an potentielle Interessierte weiterleiten.

Eine Voraussetzung, um EuroApprentice zu werden, ist die Teilnahme an dem nationalen Training. Das nächste Training findet am 6. Mai 2022 in Bonn statt. Des Weiteren sind Motivation und Eigeninitiative der Auszubildenden wichtig, um bei den EuroApprentices mitzumachen. Die Kosten für die Anreise und Unterkunft zu den Trainings und Treffen werden von der NA beim BIBB für die Teilnehmenden übernommen. Für das Training im Mai können sich interessierte Auszubildende bis Freitag, den 18. März 2022 bewerben: www.na-bibb.de/Euroapprentice-werden.

Weitere Informationen, wie z. B. eine Landkarte mit allen deutschen EuroApprentices und einen Film über das europäische Netzwerktreffen in Malta 2019 etc., finden Sie unter www.na-bibb.de/euroapprentices. EuroApprentices gibt es zurzeit in neun europäischen Ländern. Neben Deutschland sind Tschechien, Italien, Dänemark, Österreich, Finnland, Spanien, Portugal und Malta dabei.

Für Fragen stehen wir Ihnen und Ihren Auszubildenden gerne zur Verfügung. Herzlichen Dank vorab für Ihr Engagement.

Team Mobilität und Internationalisierung der Berufsbildung

Nationale Agentur Bildung für Europa
beim Bundesinstitut für Berufsbildung

Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn
E-Mail: euroapprentices@bibb.de
Tel.: 0228 107 1644/2913
www.na-bibb.de

Betreff: Na BiBB Berlin 28.9.2018
OLS goes mobile

Erasmus+ Online Linguistic Support jetzt auf dem Handy verfügbar
Wer mit Erasmus+ unterwegs ist oder kurz davor steht, die Koffer zu packen, kann mit der OLS-App seine Sprachkenntnisse testen und Erasmus+ noch besser nutzen. Bisher sind die Sprachtests vor und nach dem Aufenthalt in der App verfügbar; die Sprachkurse folgen in Kürze. Die App kann im iOS-App-Store und Google-Play-Store kostenlos heruntergeladen werden.
Mehr zu OLS und zur sprachlichen Vorbereitung auf einen Auslandsaufenthalt erfahren Sie hier:

OLS-Sprachkurs
Betreff: A1-Entsendebescheinigungen bei Dienstreisen ins Ausland:
Für Auslandspraktika müssen jetzt Bescheinigungen vom Arbeitgeber vorliegen, die dieser bei der Krankenkasse oder Rentenversicherung beantragen muß. Aus Erfahrungen, machen es die AG immer über die Krankenkassen. Formular hier!

Allgemeine Informationen zur A1-Entsendebescheinigung Fragen & Antworten

Betreff: Der Brexit und seine Auswirkungen auf Erasmus+ -

Auslandsaufenthalte in GB noch möglich
Stand 07.09.2020
Die Nationale Agentur beim BIBB informierte:
Hier die Neuigkeiten Erasmus*
  • Entscheidung Entsendungen UK nach Brexit evtl. im November
  • Förderrunde 2019: Serbien neues Zielland, Förderung Bildungspersonal gewollt
  • Nachfolgeprogramm 2021-2027: Verdopplung Budget 30 Mrd., Verdreifachung der TN-Zahl gewollt, Programmname Erasmus, Struktur soll erhalten bleiben
mögliche Länder:
  • alle Länder der EU + Norwegen + Türkei + Island + Luxemburg